Ausschluss durch die übrigen Gesellschafter

 Wird über das Vermögen eines Gesellschafters der Konkurs eröffnet oder verlangt einer seiner Gläubiger, der dessen Liquidationsanteil gepfändet hat, die Auflösung der Gesellschaft, so können die übrigen Gesellschafter

  • ihn ausschliessen und
  • ihm seinen Anteil am Gesellschaftsvermögen ausrichten [vgl. OR 578]

Der oder die anderen Gesellschafter können die Auflösung der KLG auch dadurch verhindern, dass die Gläubiger des zahlungsunfähigen Gesellschafters befriedigt werden [vgl. OR 575].

Gesetzliche Grundlage

Judikatur zum Ausscheidenszeitpunkt

  • ZR 1983 Nr. 70

Drucken / Weiterempfehlen: