KLG oder KMG?

Unterschiede von KLG und KMG

Zwischen KLG und KMG bestehen folgende Schwerpunkt-Unterschiede:

  • Kommanditgesellschaft (KMG)
    • Bessere Fremdfinanzierbarkeit
    • Breiter abgestützte Gesellschafterstruktur
    • Möglichkeit für Gesellschafter ohne Stimmrecht
  • Kollektivgesellschaft (KLG) / Kommanditgesellschaft (KMG)
    • Im übrigen: identische Vor- und Nachteile einer Personengesellschaft

Unterschiede im Überblick

Gegenstand

Kollektivgesellschaft

(Art. 552 – 593 OR)

Kommanditgesellschaft

(Art. 594 – 619 OR)

Gründung
Gesellschaftsvertrag Schriftlicher Gesellschaftsvertrag wie KLG
Handelsregistereintrag Eintragungspflicht (nach kaufmännischer Art geführtes Gewerbe: Eintrag mit deklaratorischer Wirkung; kein nach kaufmännischer Art geführtes Gewerbe: Eintrag kommt konstitutive Wirkung zu) wie KLG; aber zusätzliche Angaben wie die Kommanditsummen jeden Kommanditärs (Kommanditen)
Innenverhältnis
Gesellschafter Kollektivgesellschafter
nur natürliche Personen
mindestens 2 Gesellschafter
Komplementär(e)
nur natürliche Personen
mindestens 1 Gesellschafter
Kommanditär(e)
auch juristische Personen
mindestens 1 Kommanditär
Innenordnung Nach Gesellschaftsvertrag, mangels Vereinbarung nach den Regeln der einfachen Gesellschaft wie KLG
Geschäftsführung Alle Gesellschafter Komplementär
Beteiligung an Gewinn + Verlust nach Gesellschaftsvertrag + mangels anderer Abrede vom Richter nach freiem Ermessen bestimmt wie KLG
Kommanditär
partizipiert max. mit der Kommandite am Verlust
Aussenverhältnis
Handeln unter eigener Firma Auftreten unter eigener Firma
Prozessfähigkeit (aktiv + passiv)
Betreibungsfähigkeit (aktiv + passiv)
wie KLG
Vertretung Stellvertretungsrecht (organähnliche Vertretungsmöglichkeit);
Entzug Vertretungsbefugnis nur aus wichtigem Grund
wie KLG, durch den Komplementär
Kommanditär,
der die KMG – ohne sich ausdrücklich als Prokurist oder Bevollmächtigter zu bezeichnen – vertritt, wechselt von der beschränkten zur unbeschränkten Haftung
Haftung Unbeschränkte Haftung aller Kollektivgesellschafter Komplementäre
unbeschränkte Haftung
Kommanditär,
der die KMG – ohne sich ausdrücklich als Prokurist oder Bevollmächtigter zu bezeichnen – vertritt, wechselt von der beschränkten zur unbeschränkten Haftung
Beendigung
Auflösung Regeln der einfachen Gesellschaft; Ausschluss eines Gesellschafters aus wichtigem Grund, unter Abfindung aus dem Gesellschaftsvermögen wie KLG
Liquidation Regeln der einfachen Gesellschaft wie KLG

Drucken / Weiterempfehlen: